Anlagen-/ Equipment-Qualifizierung

Von Nusha Namdar - 12. November 2018, 12:24 Uhr
Anlagen- und Equipment-Qualifizierung

Ein Beitrag von Herrn Dr. rer. nat. Joachim Schwarzer (Bewerber der Technology NL Frankfurt/Main)

Wer pharmazeutisch, biotechnisch oder für Medical Devices produzieren möchte, muss dies zunächst von der Regulierungsbehörde genehmigen lassen. Die dafür geltenden Gesetze, Normen und Richtlinien sind bekannt, werden regelmäßig aktualisiert und sind einzuhalten. Die Überprüfung wird nicht nur im Behördenbüro, sondern regelmäßig auch durch Inspektionen vor Ort vorgenommen. Zusammen mit im Büro verfügbaren Aufzeichnungen und Recherchen ergeben sich Gesamteindrücke, die zur Entscheidung führen. Die Behörde legt besonderen Wert auf life-cycle- und risk-based-Management, d.h. eine sauber und möglichst lückenlos geführte Dokumentation, ein möglichst eindeutiges Bild von Zustand und Historie. Für die Industrie bedeutet das erheblichen Aufwand in der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung. Natürlich auch für die Behörde. Die Industrie investiert hohe Summen und wertvolle Zeit, braucht viel Insiderwissen und Erfahrung.

Einfach mal ein Merci!

Von Nusha Namdar - 5. November 2018, 11:22 Uhr
Danke, für die tolle Zeit!

Danke!

Das fühlt sich doch mit Sicherheit auch bei Dir toll an, wenn Dich jemand dafür wertschätzt, dass es Dich gibt! Wenn man bedenkt, dass man die Arbeitskollegen häufiger und länger sieht als manch andere wichtigen Personen, so sollte man auch einfach mal Danke sagen können!

Personalagenturen – So läuft die Arbeitnehmerüberlassung

Von Stephanie Vonden - 28. Juni 2018, 13:31 Uhr
Arbeitnehmerüberlassung in Personalagenturen

Jeder zweite packt’s!

Das Wort „Arbeitnehmerüberlassung“ klingt in den Ohren Einiger immer noch eher negativ, genau wie der Begriff Personalagenturen. Dass aber diese Form der Anstellung aktuell super Chancen bietet, in relativ kurzer Zeit bei einem Kunden übernommen zu werden, scheint ein noch nicht weit verbreitetes Wissen zu sein. Doch genau das zeigen Zahlen aus unserer Niederlassung in Düsseldorf: „Rund jeder zweite von uns überlassene Arbeitnehmer wurde in diesem Jahr von einem Kunden übernommen. Diese Anzahl wird sich im Laufe des Jahres realistisch betrachtet noch weiter erhöhen“, so Sven Stöter, Leiter unserer Düsseldorfer Niederlassung (Homepage). „Die Arbeitnehmerüberlassung bietet gerade heute ein hervorragendes Sprungbrett für alle kaufmännischen Berufsgruppen. Damit sie bei unseren Kunden in ein langfristiges Arbeitsverhältnis übernommen werden.“

Die neue Mitarbeiterin der JOB AG Business in Köln

Von Stephanie Vonden - 27. Juni 2018, 13:00 Uhr
Das JOB AG Business Team Rainer, Theresa und Tim freuen sich über Verstärkung in ihrem JOB AG Business Team in Köln. Laetitia von Marées verstärkt das Kölner Business Team (Homepage) als Teamassistentin. Schon seit dem 1. Juni verbreitet sie gute Laune im Mediapark. Herzlich willkommen & viel Spaß! Wenn Du das Team in Köln kennen lernen und die Aufgaben eines Teamassistenten wissen willst,  hier lang: koeln-business@job-ag.com.

Die JOB AG wünscht...

ihr einen tollen Start und freut sich über die Zusammenarbeit! [newsletter]

Der JOB AG Technology Blog – Herzlich Willkommen

Von Stephanie Vonden - 20. Juni 2018, 16:07 Uhr
Stephanie Vonden und der JOB AG Technology Blog Endlich ist es soweit: Nach gründlicher Vorbereitungszeit siehst Du hier nun den ersten Eintrag des JOB AG Technology Blog. Wir heißen Dich herzlich willkommen und wünschen viel Spaß beim Lesen!

Warum der JOB AG Technology Blog?

Blogs gibt es im Netz wie Sand am Meer. Die einen sind relevant, die anderen eher weniger – je nach persönlichem Interesse. Wir von der JOB AG Technology (Homepage) legen großen Wert auf den individuellen und persönlichen Kontakt und sind mit sehr viel Leidenschaft bei der Sache. Wir vermitteln nicht einfach nur Jobs, sondern wir wollen Menschen persönlich und beruflich weiterbringen. Das macht uns Spaß und darüber wollen wir reden. Den Blog sehen wir daher als Service an, der unseren bisherigen Kontakt durch interessante, jobrelevante Informationen ergänzt und somit einen echten Mehrwert hat.