Was macht eigentlich der IT-Support?

Von Nusha Namdar - 9. Mai 2019, 14:57 Uhr
IT-Support

Der IT-Support dient zur Lösung von Hardware- oder Softwareproblemen z.B. innerhalb eines Unternehmens und bedient sich Hilfsmitteln wie Ticketsystemen und Callcenter.

Der Support wird in drei Level unterteilt: First-, Second- und Third-Level-Support.

Der First-Level-Support

ist die erste Anlaufstelle für Probleme. Der Kontakt erfolgt entweder über ein Ticketsystem, per E-Mail oder Telefon. Je nach Schwierigkeit des Problems kann es vom First-Level-Support bereits gelöst werden, oder es wird an den Second- oder Third-Level-Support weitergegeben. Der entsprechende Mitarbeiter hat sehr viel Kundenkontakt.

Der Second-Level-Support

erfolgt durch die IT-Spezialisten. Sie sind zuständig für Softwareinstallation und sonstige Probleme, die der First-Level-Support nicht lösen konnte. Zusätzlich sind sie zuständig für die Wartung von IT-Systemen.

Im Third-Level-Support

finden sich Lieferanten, Hersteller von Hardware und Software sowie externe Spezialisten. Sie werden hinzugeholt bei neu auftretenden Problemen, deren Lösung die aufwändige, systematische Arbeit von Spezialisten oder spezialisierten Teams erfordert.

So ist z.B. unser Mitarbeiter Reinhard H. bei unserem tollen Kunden aus dem IT- Infrastrukturmanagement im Projekteinsatz. Seine speziellen Aufgaben hier sind die Betreuung des Servicepoints, wenn es Probleme mit Handys, Smartphones und Tablets gibt. Weiterhin richtet er diese auch ein und berät zudem seine internen Kunden in Fragen rund um Zubehörteile. Weitere Aufgaben sind Windows 10 Rollouts, das Aufspielen der Software bei Notebooks sowie die Ticketbearbeitung bei Problemen rund um die eingesetzte Hard- und Software.

Du hast Interesse mehr über diesen Job zu erfahren? Dann melde Dich:

Kontakt: 0221-922987-0 oder koeln-technology@job-ag.com;

Für weitere interessante und informative Beiträge, hier entlang!